Dieses Projekt wird mit Mitteln
der EU-Initiative LEADER+ gefördert.

Phantastischer Karpfenweg

Das von der ARGE Fisch entwickelte Marketingkonzept für die nördliche Oberpfalz mit der Plastik des fantastischen Karpfens soll den Bekanntheitsgrad der Region erhöhen, überregional Interesse und Sympathie für die Region wecken. Die erste Welle der fantastischen Karpfen wurde in Kemnath bei den Fischwochen der Öffentlichkeit vorgestellt. Auf der grünen Woche in Berlin wurden sie im Januar 2005 einem internationalen Publikum vorgestellt.

Diese farbenfrohen und künstlerisch bemalten Karpfenplastiken erinnern zum Einen an die Tradition des ältesten Teichbaugebietes in Europa. Sie sollen das Selbstbewusstsein der Menschen in der Region stärken und für deren Identifikation mit der Region stehen. Sie sollen aber auch einen optimistischen Blick in die Zukunft weisen.

So spannt die naturalistische Plastik des Karpfens bemalt mit positiven freundlichen Farben den Bogen von der Tradition, den guten alten Werten und der Heimatverbundenheit hin in eine selbstbewusste positive Zukunft und spiegelt so eine Haltung wieder, die gerade den jungen Menschen unserer Region wegweisend sein möge.

Die Stadt Kemnath plant nun in Zusammenarbeit mit dem HAK einen fantastischen Spazierweg rund um die historische Altstadt, der durch unterschiedlich bemalte Karpfenplastiken einen Erlebnischarakter erhalten soll.

Der Rundweg beginnt bei dem bereits existierenden roten Karpfen (bemalt von Frau Vonhoff) am Eingang der Stadt, führt entlang des Stadtweihers, die Seeleite, den langen Steg an den Pferde-koppeln hinter dem Kloster vorbei zum Wehr, an der Klostermauer entlang zum Falkensteinpark, am Löhlabach entlang über die alten Scheunen zum Eisweiher und zurück zum Ausgangspunkt.

  • Phantastischer Karpfenweg in Kemnath in der Oberpfalz

Ziel
Der fantastische Karpfenweg soll mit seinem Erlebnischarakter

  • den Bekanntheitswert des LAG-Gebiets und auch der Stadt steigern.
  • für die Kemnather und ihre Gäste ein Stück Zugewinn an Freizeit und Erholungswert darstellen
  • die Einheimischen Freude an ihrer schönen unmittelbaren Umgebung gewinnen lassen und ihr Selbstbewusstsein stärken.
  • für Besucher eine Erweiterung der touristischen Möglichkeiten darstellen, die als bewusste Ergänzung zu den bereits existierenden Führungen in der Innenstadt zu sehen sind.
  • dem Stadtentwicklungskonzept entsprechend die Grünflächen um die Stadt verbinden.
  • und Präsentation des LAG-Gebietes als Land der 1.000 Teiche.

Förderprogramme
Durch LEADER+ und andere gefördert.

Projektleitung
Martin Graser 
Stadt Kemnath
Stadtplatz 38
95478 Kemnath 

Umsetzungsdauer
01.August 2005 - 30.November 2005

Kontakt

LAG InitiAKTIVKreis Tirschenreuth e.V.

Florian Preisinger
Mähringer Straße 7
95643 Tirschenreuth
Tel.:  09631 / 88442
Fax.: 09631 / 88305
info (at) initiaktivkreis.de

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER)

News

Druckversion dieser Seite  Seite drucken    
Layout und Umsetzung mit CMS Typo3 | C3 marketing agentur GmbH