Dieses Projekt wird mit Mitteln
der EU-Initiative LEADER+ gefördert.

Krippenparadies Plößberg

Durch das Projekt Krippenschau 2010 – 2011 werden wie schon beschrieben neue Impulse für die Krippenschnitzkunst in Plößberg ausgehen. Hierzu ist eine Vielzahl an Maßnahmen geplant, auf die im Folgenden im Detail eingegangen wird. Die Krippenschau 2010 – 2011 soll durch ihren einmaligen Charakter einen besonderen Stellenwert für die Krippenschnitzkunst und die Krippenschnitzer in Plößberg haben. Hierzu wird der Kultursaal der Alten Grundschule komplett verkleidet und umgestaltet, so dass die Krippen für den Besucher gut sichtbar und zugänglich ausgestellt werden können. Durch die Einrichtung einer begleitenden Dauerausstellung soll die Krippenschnitzkunst in Plößberg nicht nur während der Krippenschau zu besichtigen sein, sondern für den Besucher und Interessierten ganzjährig zugängig gemacht werden. Dies ist besonders wichtig um nicht nur zu bestimmten Zeiten und im 5 jährlichem Rhythmus auf die Krippenschnitzkunst aufmerksam zu machen, sondern um dieses Brauchtum für Besucher und Touristen das ganze Jahr über präsentieren zu können. Um die Krippenschnitzkunst in Plößberg nachhaltig zu sichern, wird deshalb auch ein Schnitzraum in der alten Grundschule mit eingeplant. Dieser dient als Treffpunkt für die Krippenschnitzer zum Austausch von Ideen und Gedanken und. Zudem lässt sich ein Schnitzraum gut für weitere, auch touristische Aktivitäten nutzen. So könnten z.B. während der Ausstellungszeit oder zu festen Zeitpunkten die Krippenschnitzer ihre „Kunst“ vor den Besuchern präsentieren. So lässt sich die Einbindung der Bevölkerung aber auch der Besucher und Ihr Interesse an der Krippenschnitzkunst noch weiter steigern. Eine extra angefertigte Ausstellungskrippe soll dazu dienen, die Krippenschnitzkunst nicht nur in Plößberg sondern auch bei Ausstellungen und Messen präsentieren zu können. Vor dem Hintergrund der Sakralen Landschaft im Landkreis Tirschenreuth bieten sich für die Ausstellungskrippe eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten an.

Förderprogramme
Durch Leader in ELER gefördert.

Projektleitung
OWV Plößberg 
An der Schafwiese 5
95703 Plößberg

Umsetzungsdauer
Oktober 2009 - Oktober 2013

Status:
in der Umsetzung 

Weitere Informationen unter www.krippenschau.de

Kontakt

LAG InitiAKTIVKreis Tirschenreuth e.V.

Im Landratsamt
Mähringer Straße 7
95643 Tirschenreuth
Tel.:  09631 / 88442
Fax.: 09631 / 88305
info (at) initiaktivkreis.de

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER)

Druckversion dieser Seite  Seite drucken    
Layout und Umsetzung mit CMS Typo3 | C3 marketing agentur GmbH