Revitalisierung der Burg Liebenstein

Projektstart: Mai 2016

Alle Daten auf einen Blick

  • Förderprogramme

    durch Leader mit 60 % gefördert

  • Projektträger

    Bürgerverein Liebenstein

  • Umsetzungsdauer

    Juni 2016 -

  • Projektvolumen im Förderantrag

    151.415 €

mehr lesen

Revitalisierung der Burg Liebenstein

Hintergründe zum Projekt:

Die Burg Liebenstein nahe Plößberg ist eine noch eher unbekannte Burgruine im Landkreis Tirschenreuth. Sie war über Jahrzehnte vergessen worden, teilweise wurde sie als Steinbruch von der umliegenden Bevölkerung genutzt. Seit ca. 10 Jahren gibt es von der Bevölkerung und einem eigens dafür gegründeten Verein „Bürgerverein Liebenstein e.V.“ Bestrebungen und Aktivitäten die Burg für die Öffentlichkeit wieder zugänglich zu machen.

 

Im Jahr 2006 begann der Verein damit den Burgfelsen wieder freizulegen. Es folgten diverse Voruntersuchung und Sicherungsarbeiten bevor in den letzten Jahren in insgesamt 3 Bauabschnitten der Kern der Burg in seinen Grundzügen wieder hergestellt werden konnte. Federführend bei allen Arbeiten war der „Bürgerverein Liebenstein e.V.“ der mit vielen Helfern und Eigenleistungen zum Erfolg der Maßnahme beigetragen hat.

 

Um das Projekt „Revitalisierung Burg Liebenstein“ abzuschließen, muss nun noch ein letzter Bereich der ehemaligen Burg gesichert werden, dies erfolgt im Bauabschnitt 4: Torturm, Burghof und Turm. Die Hauptkosten des Projektes entstehen durch das benötigte Baumaterial (Granitquader) und die dazugehörigen Arbeiten. Zum Abschluss des Projektes werden auf dem Gelände der Burgruine Informationstafeln installiert. Zur besseren Information für Besucher werden Flyer gedruckt, um die Burg in Zusammenarbeit mit dem Tourismus auch touristisch und kulturell in den Landkreis Tirschenreuth miteinzubinden. Darüber hinaus wird eine 3D-Konstruktion der Burg Liebenstein erstellt.