Interkommunale multifunktionale Sport- und Freizeitanlage

Alle Daten auf einen Blick

  • Förderprogramme

    durch Leader mit 60 % gefördert

  • Projektträger

    Sportverein Steinmühle e.V

  • Umsetzungsdauer

  • Projektvolumen im Förderantrag

    426.558 €

mehr lesen

Interkommunale multifunktionale Sport- und Freizeitanlage

Hintergründe zum Projekt:

Der demographische Wandel stellt den Landkreis bereits heute vor Herausforderungen und führt zu sichtbaren und spürbaren Veränderungen. Ein Ziel des Landkreises Tirschenreuth ist es daher, junge Menschen in der Region zu halten und langfristig zu binden. Eine Verankerung in der Region findet meistens schon in frühen Jahren über die Teilhabe am sozialen Leben statt. Im ländlichen Raum kommt dabei Vereinen und ehrenamtlichen Organisationen eine besondere Bedeutung zu.

 

Trotz eines regen Vereinslebens ist der demographische Wandel auch bei den Organisationen in der Region angekommen, in den letzten Jahren gab es daher bereits tiefgreifende Veränderungen. So wurde z.B. beim ATS Mitterteich die Fußballsparte komplett als eine direkte Folge des fehlenden Nachwuchses aufgelöst. Einer der beiden Fußballplätze existiert schon nicht mehr. In Waldsassen musste bereits vor einigen Jahren die Jugendarbeit beim SV Waldsassen eingestellt werden, im Jahr 2012 folgte dann die Vereinsauflösung, den früheren Sportplatz gibt es nicht mehr. Erschwerend kommt in den Wintermonaten hinzu, dass adäquate Hallen (z.B. die 3-Fach Turnhalle) für sportliche Betätigungen und vor allem Jugendarbeit Mangelware sind.

 

Diesem Trend möchten die zwei Kommunen Mitterteich und Waldsassen entgegenwirken und zusammen mit den Vereinen ein Modellprojekt starten. Ziel ist es die Jugend- und Vereinsarbeit in der Region zu unterstützen. Eine nachhaltige Jugendarbeit bedingt auch immer ordentliche Sportanlagen, aus diesem Grund soll auf dem Gelände des SV Steinmühle (bei Mitterteich) ein Allwetterplatz entstehen. Der Platz sowie der Zugang zu dem Gelände werden barrierefrei gestaltet, so dass auch Menschen mit Behinderung das Angebot nutzen können.

 

Eine solche Einrichtung würde umliegenden Vereinen verbesserte Möglichkeiten zur Jugendarbeit bieten, da ein derartiges Angebot bisher nicht vorhanden ist. Ein Kunstrasenplatz ist praktisch ganzjährig bespielbar, ein gewichtiger Vorteil, da die Winter in der nördlichen Oberpfalz strenger und länger sind als im restlichen Bayern. Den Spielern steht damit 365 Tage im Jahr ein qualitativ hochwertiger Rasenplatz zur Verfügung. Darauf aufbauend kann die Jugendarbeit ausgebaut und das Vereinsleben gestärkt werden.

 

Projektträger ist der SV Steinmühle in Kooperation mit den Städten Mitterteich und Waldsassen sowie 5 umliegenden Vereinen, ein weiterer fester Kooperationspartner wird die Lebenshilfe Tirschenreuth e.V. sein.